Klicke hier um das gesamte Album zu sehen.

Es wurde Ernst – und unterhaltsam!

Eine erfrischende Symbiose von modernem Jugendtheater und einem Komödienklassiker wagte die 7B – Klasse mit ihrem Stück „Es wird Ernst. Ein Wildes Stück über Sein und Schein.“

Oscar Wildes „Bunbury“ („Ernst sein ist alles“) in klassischer Ausführung bildete dabei den Kern des Geschehens, darum herum gestaltete die 7B aber geschickt eine Rahmenhandlung, die sich ebenso um Schein und Sein, Lug und Trug, Konventionen und Erwartungen drehte: Eine Jugendgruppe musste als Strafe und Wiedergutmachung für ihre Schwindeleien nämlich das „W/wilde-Stück“ inszenieren….

Letztendlich flogen alle Schwindel auf, Jack war wirklich Ernst geworden, die Paare fanden zueinander. Der tosende Applaus des Publikums bewirkte sogar, dass die Strafe abgebüßt war.

Alles in allem: Fünf äußerst unterhaltsame Aufführungen und beeindruckende schauspielerische Leistungen der SchülerInnen und Schüler unter der Regie von Eva Schachner und Peter Gerstmann.

Letztgenannter wurde von der Klasse mit einer kreativ-herzlichen Abschluss-Szene von der (Schul-) Bühne verabschiedet.