Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus findet im Geschichteunterricht immer wieder statt. Einen fixen Bestandteil dieser Auseinandersetzung bildet die zweitägige Exkursion der achten Klassen nach Oberösterreich,

wo Schloss Hartheim und Mauthausen besucht werden.

Begleitet wurden wir dabei von unseren Geschichtelehrern und –lehrerinnen Prof. Suppanz, Prof. Hebenstreit und Prof. Friesacher, die uns in den Geschichtestunden intensiv auf den Besuch der Gedenkstätten vorbereitet hatten.

In Schloss Hartheim wurden in den Jahren 1940 bis 1944 18000 geistig oder körperlich beeinträchtigte Menschen getötet. Mauthausen war das größte nationalsozialistische Konzentrationslager auf österreichischem Gebiet.

Im Rahmen unserer Exkursion am 03. und 04. Oktober wurden wir mit vielen sehr interessanten, wenn auch schockierenden Inhalten konfrontiert.

Magdalena Sampl, 8A


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.