Zu Besuch im Museum

Mit Schreibzeug ausgestattet wurden die Latein-SchülerInnen der 7CGF auf die Reise durch das Lapidarium des Archäologiemuseums in Eggenberg geschickt, um in der Römersteinsammlung selbst auf Entdeckungsreise zu gehen:

  • Welche Kleidung haben die Menschen getragen? Welche Frisuren?
  • Welche Berufe haben sie ausgeübt?
  • Welche Alltagsgegenstände haben sie verwendet?
  • Welchen Sonnenschutz haben Frauen getragen?
  • Welche mythologischen Szenen kann man auf den bildlichen Darstellungen erkennen?

Das waren die Fragen! Und natürlich konnten wir auf diesen Grabsteinen auch Inschriften in der Sprache, in der sie geschrieben wurden, nämlich Latein, entziffern und übersetzen.

Anschließend erhielten wir nach Auswertung und Zusammenfassung der gewonnenen Erkenntnisse sowie eine sehr interessante Führung durch das restliche Museum. Dort wurden uns interessante Originalexponate betreffend Essen und Trinken, Schmuck und Kosmetik sowie medizinische Instrumente und Rüstungselemente präsentiert.

Zur Abrundung unseres Besuches durfte sich dann jede(r) Schüler(in) mit bereitgestellten Kleidungsstücken nach keltisch – römischer Mode bekleidet als echte(r) Römer(in) fühlen und auch als Handwerker aus Kupferblatt ein eigenes Amulett herstellen.

Maria Propst

Link zu Bildern

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.