Edinburgh als Stadt

Zwischen Hügeln und Meer befindet sich die Stadt Edinburgh, welche mit ihrer mittelalterlichen Architektur und ihrer atemberaubenden Landschaft definitiv einen Besuch wert ist. Die Stadt hat einiges zu bieten, wie zum Beispiel den Colton Hill und Arthur‘s Seat, die beide eine faszinierende Aussicht über ganz Edinburgh bieten. (Konstanze, Emily)

Sprachschule

In der Sprachschule wurde uns durch einen abwechslungsreichen Unterricht nie langweilig. Unsere Tutorin Kol legte viel Wert darauf, dass wir so viel Englisch sprechen, wie möglich. Angefangen bei Diskussionen, über Präsentationen bis hin zu lustigen Spielen war alles dabei. So haben wir zum Beispiel Produkte erfunden und vorgestellt oder unsere eigenen Fernsehnachrichten aufgenommen und gemeinsam angeschaut. (Lena, Kathi)

Gastfamilie

Von Anfang an haben wir uns bei unserer Gastfamilie wohl gefühlt. Sie haben uns immer gut bekocht und haben mit uns täglich über den Tag und die Ausflüge geredet. Die Gastfamilie hat sich stets bemüht, sodass wir uns wie zu Hause gefühlt haben. (Romy, Ute)

Castle und Parlament

Erhöht auf einem Hügel thront mitten in der Stadt das Edinburgh Castle. Heute beherbergt es zahlreiche Museen, Denkmäler sowie die schottischen Kronjuwelen. Entlang der Burg führt die Royal Mile, eine Straße an deren Ende sich das neu erbaute schottische Parlament befindet, welches wir mit Freude und Begeisterung erkunden durften. (Elias, Paul)

Arthur’s Seat

Am Donnerstag war gutes Schuhwerk gefragt. Gemeinsam machten wir eine kleine Wanderung auf den Arthur’s Seat, welcher ein Überrest eines Vulkans ist. Nachdem wir den Gipfel des Berges erklommen hatten, konnten wir eine beeindruckende Aussicht über Edinburgh und die Umgebung genießen. (Viola)

Tagesausflug

Am Sonntag ging es für uns in die schottischen Highlands. Leider war das Wetter nicht auf unserer Seite, so wurden beim ersten Zwischenstopp direkt die Regenmäntel ausgepackt. Nachdem wir einen Überblick über die wunderschöne Natur der Highlands bekamen, ging es für uns in zwei kleine Städte: Pitlochry und Perth. Hier wurden aufgrund des immer noch anhaltenden Regens die Cafes und Restaurants erkundet. So konnten wir den Ausflug trotz des Regens genießen.  (Linda, Victoria)

Essen

Noch nie haben wir uns so über eine einfache, blanke Scheibe Schwarzbrot gefreut, wie als wir von Edinburgh nach Hause gekommen sind. Die Auswahl an gesundem Essen ließ leider ein wenig zu wünschen übrig, auch wenn man klar den guten Willen und die Mühe unserer Gastfamilien erkennen konnte. Nichtsdestotrotz ist die Reue, nie ein Stück Haggis gegessen zu haben, bei den meisten von uns leider sehr groß. (Jana, Louise)

Schüler*innen der 7C

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.