Der Workshop „psychisch krank – und voll im Leben“ will Jugendliche mit psychischer Krankheit vertraut machen, sodass Ängste und Vorurteile abgebaut und Verständnis für die Krankheit und kranke Menschen entwickelt werden können.

Zahlreiche Fragen der Wahlpflichtfachgruppe PUP der 7B Klasse zu Erfahrungen und Erlebnissen eines von Schizophrenie betroffenen Menschen wurden offen und anschaulich beantwortet.

Christina Peinsipp