Allgemeine Zielsetzungen

„Mut zur eigenen Kreativität heißt: zu werden, was wir sein können.“ Hinter diesem Zitat verbirgt sich das Konzept eines völlig neuen Modells. Theaterwerkstatt, Musikerziehung und Bildnerische Erziehung sind die Trägerfächer, die – verbunden mit neuen Gegenständen (Musikcomputer, Ensemble vokal/instrumental, Digitale Bildgestaltung, Spots & Clips, Raum und Architektur, Design) – eine ganzheitliche, allen Sinnen Rechnung tragende Bildung ermöglichen. Geistige Beweglichkeit, Experimentierfreudigkeit, Förderung sozialen Verhaltens, Schärfung der Sinne, Persönlichkeitsentwicklung etc. sind nicht nur für die eigene Person oder für kreative Berufe von Vorteil, sie sind auch gefragte Qualifikationen am Arbeitsmarkt.

Die Arbeit der Trägerfächer erfolgt fächerübergreifend und produktionsorientiert. Das Gelernte wird in Form von Präsentationen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

Entscheidungshilfen für die Wahl

Folgende Fähigkeiten, Begabungen und Interessen sollten SchülerInnen mitbringen:

  • Spielfreude: Lust und Freude am Spiel mit sich und anderen, mit Gegenständen, Tönen, Wörtern, Kostümen, Räumen, Farben, Formen.
  • Offenheit: Offen sein für MitschülerInnen und Publikum. Wer eine gute Präsentation machen will, muss als Gruppe funktionieren.
  • Teamfähigkeit: Mit anderen zusammenarbeiten, sich dem Ziel der Gruppe unterordnen können.
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Aufmerksamkeit: Wach sein für den Moment.
  • Freude am Singen und Musizieren, Gefühl für Rhythmus.
  • Freude an der farbigen, graphischen und plastischen Umsetzung von Ideen.
  • Vertrauen in sich und die Gruppe
  • Mut zum Risiko
  • Freude an der Bewegung: Der Körper ist das Instrument des Schauspielers/der Schauspielerin, des Sängers/der Sängerin.

 

Zugangskriterien

Der Zugang zum Kreativzweig ist grundsätzlich frei. Bei Überbuchung (mehr als 30 InteressentInnen) soll im Rahmen eines mehrstündigen Orientierungstreffens herausgefunden werden, ob der Schüler/die Schülerin die oben genannten Begabungen, Fähigkeiten und Interessen aufweist.

 

Besondere Angebote

    Theaterwerkstatt
    Modern Dance
    Musikcomputer
    Ensemble vokal/instrumental
    Digitale Bildgestaltung
    Spots & Clips
    Raum und Architektur
    Design

 

Stundentafeln

ab 2012/2013


„Run2sun“ - Abschlussevent

 HIER geht's zum Album.

Die 2A hat es unter die besten 20 Klassen von „Run2sun“ geschafft und war deshalb eingeladen, nach Spielberg zu kommen. Leider wurde mit dem Glücksrad nicht meine Klasse gewählt, um mit der DC-6 bis nach Salzburg zu fliegen, aber dennoch hatten wir einen tollen Tag.

Weiterlesen ...

Kunst meets Literatur

Unter diesem Motto haben wir, die 4D Klasse, ein Projekt auf die Beine gestellt. Mit dem Leitspruch „Kunst muss nichts. Kunst darf alles.“ haben wir uns fächerübergreifend in Deutsch und Bildnerischer Erziehung beinahe sechs Wochen lang auseinandergesetzt.

Weiterlesen ...

Lesung mit der Jungautorin Katharina Sommer: Von Hexen und Zeitreisen und dem Weg zur Autorin

Beim Lesefestival „Buchfink“ zwitschern es – nicht nur die Spatzen: Literatur ist überall, sie begleitet uns in allen Lebenslagen und Lebenszeiten!

So erzählt die junge Autorin Katharina Sommer in ihrer ersten Lesung von ihrem ersten Buch, das sie vor einem Jahr – gerade zu ihrer eigenen Maturazeit – geschrieben hat. Und die Reise führte sie – in die Schule und in die Vergangenheit.

Weiterlesen ...

Switch – Gold in Russisch, Französisch und Spanisch

Teresa Ackerl (8A), Hannah Frank (8C) und Selina Reinstadler (7C) stellten sich heuer Anfang März dem Mehrsprachigkeitswettbewerb „Switch“ im Europäischen Fremdsprachenzentrum in Graz, bei dem 120 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Steiermark in mehreren Kategorien antraten. Bei diesem Wettbewerb unterhalten sich die TeilnehmerInnen mit Natives in Englisch und ein bis zwei weiteren Fremdsprachen, zwischen denen sie innerhalb eines Gesprächs mehrmals „switchen“ müssen.

Weiterlesen ...

Unsere Schule

Oberstufenzweige