Nur wenige schaffen´s einmal, Laura Fink schafft‘s zweimal!

Laura Fink, Schülerin der 8C, war heuer zum zweiten Mal zum Bundesbewerb der Philosophieolympiade nach Salzburg eingeladen, um sich – im besten Fall – für die internationale Olympiade in Lissabon zu qualifizieren.

Im steirischen Bewerb hat sie sich mit einem Zitat von Konrad Paul Liessmann auseinandergesetzt, mit ihrem Text den dritten Platz belegt und sich somit wie im Vorjahr für den österreichischen Bewerb qualifiziert.

Wie so vieles konnte die Abhaltung des Bundesbewerbes in Salzburg heuer nicht stattfinden – nichtsdestotrotz hat sich das Komitee der österreichischen Philosophieolympiade für die Durchführung des Bewerbes eingesetzt und das Bestmögliche daraus gemacht! Die Schüler*innen haben ihre Texte zu Hause verfasst und die Sieger*innenehrung in Form eines Youtube-Videos genossen. Der Qualität der Texte konnte „Corona“ nichts anhaben, was Laura Finks Text „Die Autorität des freien Verstandes“ zum Zitat „Wer auf Autorität hin handelt, handelt sonach notwendig gewissenlos.“ belegt. Mit ihrem Text konnte die seit kurzem nun schon Absolventin unserer Schule den großartigen 6. Platz in der österreichischen Olympiade belegen.

Christina Peinsipp

Und hier geht's weiter zu Lauras Essay

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.