Schulische Tagesbetreuung am BG/BRG Gleisdorf

 

Allgemeines

Seit dem Schuljahr 2016/17 bieten wir an unserer Schule für Schüler/innen der Unterstufe eine Nachmittagsbetreuung an. Heuer, in unserem vierten Jahr, nutzen dieses Angebot 68 Schüler/innen aufgeteilt auf drei Gruppen (26 Kinder der 1. Klassen, 21 Kinder der 2. Klassen und 21 der 3.und 4. Klassen).

Ein motiviertes Team von 7 Lehrerinnen und 5 Lehrern unserer Schule betreut die uns anvertrauten Kinder beim gemeinsamen Mittagessen, beim Erledigen der Hausübungen und in der Freizeit.

Momentan ist die Nachmittagsbetreuung in der Bibliothek unserer Schule untergebracht. Die Lernzeit verbringen wir in den Klassenräumen des Erdgeschoßes, doch die Bibliothek ist unser „Hauptsitz“ mit unserem „Büro“ und vielen Möglichkeiten, die Freizeit zu gestalten, v.a. wenn Schlechtwetter oder Dunkelheit einen Aufenthalt draußen nicht zulassen oder die Kinder sich ausruhen wollen.

Das vom Küchenteam der Chance B stets frisch und abwechslungsreich zubereitete Essen nehmen wir im nur wenige Gehminuten von der Schule entfernten Josefshaus ein.

Für die Freizeit stehen uns abgesehen von der Bibliothek mit einer umfangreichen Spielesammlung, Mal- und Bastelmöglichkeiten sowie vielen Büchern auch der Innenhof mit Tischtennistischen, Fußballtoren, Volleyballnetz,… und zum Teil auch der Sportplatz zur Verfügung.

Ein eigener Zubau, der ganz auf unsere Bedürfnisse abgestimmt ist, wird in den nächsten Jahren entstehen.

 

Zeitplan

Derzeit bieten wir die Nachmittagsbetreuung von Montag bis Donnerstag von 13.10 Uhr bis 17.30 Uhr an. Bei genügend Bedarf eröffnen wir im kommenden Schuljahr gerne auch freitags von 13.10 Uhr bis 15.50 Uhr eine Gruppe.

Pro Woche sind 7 Stunden Lernzeit vorgesehen, die durch 1 bis 2 weitere Stunden mit einem musisch-kreativen, einem sportlichen oder einem naturwissenschaftlichen Zusatzangebot ergänzt werden sollen. In diesem Schuljahr bieten wir von Montag bis Mittwoch eine Stunde mit sportlichem Schwerpunkt an.

13.10 Uhr – 13.20 Uhr                   Freizeit: Anmelden, Versammeln, Spaziergang zum Josefshaus

13.20 Uhr – 14.10 Uhr                   Freizeit: Essen (außer Haus), Rückweg zur Schule

14.10 Uhr – 15.00 Uhr                   Lernzeit

15.00 Uhr – 15.50 Uhr                   Lernzeit (oder Sport)

15.50 Uhr – 16.40 Uhr                   Freizeit

16.40 Uhr – 17.30 Uhr                   Freizeit

 

Die Anwesenheit bis 15.50 Uhr ist, bis auf begründete Ausnahmefälle, verpflichtend.

Der Besuch von ClubGleido-Angeboten und Unverbindlichen Übungen (Sport, Kreativwerkstatt, Soziales Lernen, Chor etc.) ist selbstverständlich auch neben der Nachmittagsbetreuung möglich.

 

 

Kosten

Für Betreuung und Mittagessen sind gesonderte Beiträge in je 10 Monatsraten zu entrichten. Die fixen Betreuungskosten werden von der Buchhaltung des Landesschulrates eingezogen. Die monatlich variierenden Beiträge für das Mittagessen sind auf unser Schulkonto zu überweisen.

Betreuungskosten:

5 Tage/Woche                  € 88,00/Monat

4 Tage/Woche                  € 70,40/Monat

3 Tage/Woche                  € 52,80/Monat

2 Tage/Woche                  € 35,20/Monat

(1 Tag/Woche                   € 26,40/Monat)

 

Um Ermäßigung kann angesucht werden.

 

Verpflegungsbeitrag:

Die Kinder haben täglich die Möglichkeit zwischen zwei Menüs (eine Hauptspeise ist jeweils mit Fleisch oder Fisch, die andere vegetarisch) zu wählen. Jedes Menü besteht aus Salatbuffet, Suppe, Hauptspeise, Nachspeise und Saft oder Wasser nach Bedarf.

Kosten: derzeit € 5,50/Tag

 

Unser Anliegen

Wir wollen „unseren“ Kindern einen geordneten Rahmen sowie eine angenehme Atmosphäre bieten, in der sie sich wohlfühlen und für ihren schulischen Erfolg arbeiten können. Neben den Hausübungen sollen Spaß und Bewegung keinesfalls zu kurz kommen. Unser größtes Anliegen ist es, dass die Nachmittagsbetreuung für alle Schüler/innen ein rundum positives Erlebnis ist!

 

Unser Angebot kurz gefasst

  • Montag bis Donnerstag (ev. Freitag)
  • 2 – 4 (5) Tage pro Woche wählbar (1 Tag nur nach Rücksprache)
  • Gemeinsames Mittagessen
  • Zeit für Hausübungen und freies Lernen (auch Computer stehen zur Verfügung)
  • Pro Gruppe 1 – 2 Stunden mit Zusatzangebot
  • Freizeitgestaltung im Haus, Schulhof/-garten oder am Sportplatz
  • Ende der Betreuung spätestens um 17.30 Uhr (freitags um 15.50 Uhr) oder nach Vereinbarung

 

Wir würden uns freuen, bald auch Ihr Kind in unserer „Nachmi“ betreuen zu dürfen. Ein ausführliches Informationsschreiben und das Anmeldeformular stehen Ihnen zum Download zur Verfügung oder sind über das Sekretariat unserer Schule erhältlich.

Bei Fragen können Sie mich telefonisch über das Sekretariat erreichen (am besten in meiner Sprechstunde: DI 10.30 – 11.20 Uhr) oder auch per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) kontaktieren.

 

Mag.a Verena Grader

(Leiterin der schulischen Tagesbetreuung)

 

 

 

 


Schule verbindet

Am Samstagabend treffen sich gut 60 Personen bei einem Buschenschank in der Nähe von Gleisdorf.

Wozu? Um über die gute alte Zeit, ihre Schulzeit am BG/BRG Gleisdorf, zu reden. Und je länger der Abend dauert, desto mehr rückt die Vergangenheit in den Hintergrund und die Gegenwart in den Vordergrund. Da werden Informationen über Firmen ausgetauscht, Diskussionen über politische Tendenzen geführt und Bilder von Kindern gezeigt – das Jüngste gerade einmal ein paar Wochen alt, aber die Mama lässt sich deshalb vom Klassentreffen nicht abhalten, ein kurzes Hallo-Sagen ist allemal drin!

Das Treffen des Maturajahrgangs 2009 hat damit wieder einmal belegt: Schule verbindet. Und manche Freundschaften, die in der Schule geknüpft werden, halten weit darüber hinaus.

Auseinandersetzung mit Verbrechen des Nationalsozialismus

Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus findet im Geschichteunterricht immer wieder statt. Einen fixen Bestandteil dieser Auseinandersetzung bildet die zweitägige Exkursion der achten Klassen nach Oberösterreich, wo Schloss Hartheim und Mauthausen besucht werden.

Begleitet wurden wir dabei von unseren Geschichtelehrern und –lehrerinnen Prof. Suppanz, Prof. Hebenstreit und Prof. Friesacher, die uns in den Geschichtestunden intensiv auf den Besuch der Gedenkstätten vorbereitet hatten.

In Schloss Hartheim wurden in den Jahren 1940 bis 1944 18000 geistig oder körperlich beeinträchtigte Menschen getötet. Mauthausen war das größte nationalsozialistische Konzentrationslager auf österreichischem Gebiet.

Im Rahmen unserer Exkursion am 03. und 04. Oktober wurden wir mit vielen sehr interessanten, wenn auch schockierenden Inhalten konfrontiert.

Magdalena Sampl, 8A

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.