Was ist der Schulgemeinschaftsausschuss (SGA)?

Der §64 des Schulunterrichtsgesetzes schreibt ausdrücklich die Bildung eines Schulgemeinschaftsausschusses vor.

Dieser setzt sich aus je drei VertreterInnen der SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen zusammen, den Vorsitz führt der Direktor.

Jeweils drei StellvertreterInnen dürfen anwesend sein und mitdiskutieren. Abstimmen dürfen nur jeweils drei VertreterInnen der SchulpartnerInnen.

Für den SGA als beratendes Organ und entscheidendes Organ gelten die gleichen Vorschriften wie für sonstige behördliche Organe. Die Mitglieder des SGA unterliegen daher sowohl der Amtsverschwiegenheit als auch der Verantwortung für ihre Entscheidun-gen. Bei Abstimmungen gibt es keine Stimmenthaltung.
 

Was wird im SGA entschieden?

Dem SGA obliegen Entscheidungen über:

• mehrtägige Schulveranstaltungen: Art, Planung, Kostenbeiträge, Dauer, Anzahl, Zahl der Begleitpersonen (Über Ziel, Inhalt und Dauer von Schulveranstaltungen bis zu einem Tag entscheidet der Direktor)

• die Erklärung einer Veranstaltung zu einer schulbezogenen Ver-anstaltung

• die Durchführung (einschließlich Terminfestlegung) von Eltern-sprechtagen

• die Hausordnung

• die Bewilligung zur Durchführung von Sammlungen

• die Bewilligung zur Organisation der Teilnahme von SchülerInnen an Veranstaltungen

• die Durchführung von Veranstaltungen der Schullaufbahnberatung

• die Durchführung von Veranstaltungen betreffend der Schulge-sundheitspflege unter Einbeziehung der Schulärztin

• Vorhaben, die der Mitgestaltung des Schullebens dienen

• die Erlassung schulautonomer Lehrplanbestimmungen

• die schulautonome Festlegung von Eröffnungs- und Teilungszahlen

• schulautonome Schulzeitregelungen: die Beschlussfassung der Fünf- bzw. Sechstagewoche und die Beschlussfassung der Erklä-rung zu schulfreien Tagen

Beschlüsse mit Ausnahme der letzen drei Punkte werden mit einfacher Mehrheit gefasst, mindestens fünf stimmberechtigte SGA-Mitglieder, davon mindestens ein Mitglied jeder Gruppe der Schulpartner, müssen anwesend sein. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Direktor. Die Beschlüsse der letzten drei Punkte müssen mit Zweidrittelmehrheit jeder Gruppe gefasst werden, mindestens zwei VertreterInnen jeder Gruppe müssen dabei anwesend sein.

Gibt es noch andere Themen, die im SGA besprochen werden?

Im SGA können auch Beratungen stattfinden über:

• wichtige Fragen des Unterrichts

• wichtige Fragen der Erziehung

• die Wahl von Unterrichtsmitteln

• die Verwendung von Budgetmitteln, die der Schule zur Verwaltung übertragen wurden

• Baumaßnahmen im Bereich der Schule

Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.


„Run2sun“ - Abschlussevent

 HIER geht's zum Album.

Die 2A hat es unter die besten 20 Klassen von „Run2sun“ geschafft und war deshalb eingeladen, nach Spielberg zu kommen. Leider wurde mit dem Glücksrad nicht meine Klasse gewählt, um mit der DC-6 bis nach Salzburg zu fliegen, aber dennoch hatten wir einen tollen Tag.

Weiterlesen ...

Kunst meets Literatur

Unter diesem Motto haben wir, die 4D Klasse, ein Projekt auf die Beine gestellt. Mit dem Leitspruch „Kunst muss nichts. Kunst darf alles.“ haben wir uns fächerübergreifend in Deutsch und Bildnerischer Erziehung beinahe sechs Wochen lang auseinandergesetzt.

Weiterlesen ...

Lesung mit der Jungautorin Katharina Sommer: Von Hexen und Zeitreisen und dem Weg zur Autorin

Beim Lesefestival „Buchfink“ zwitschern es – nicht nur die Spatzen: Literatur ist überall, sie begleitet uns in allen Lebenslagen und Lebenszeiten!

So erzählt die junge Autorin Katharina Sommer in ihrer ersten Lesung von ihrem ersten Buch, das sie vor einem Jahr – gerade zu ihrer eigenen Maturazeit – geschrieben hat. Und die Reise führte sie – in die Schule und in die Vergangenheit.

Weiterlesen ...

Switch – Gold in Russisch, Französisch und Spanisch

Teresa Ackerl (8A), Hannah Frank (8C) und Selina Reinstadler (7C) stellten sich heuer Anfang März dem Mehrsprachigkeitswettbewerb „Switch“ im Europäischen Fremdsprachenzentrum in Graz, bei dem 120 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Steiermark in mehreren Kategorien antraten. Bei diesem Wettbewerb unterhalten sich die TeilnehmerInnen mit Natives in Englisch und ein bis zwei weiteren Fremdsprachen, zwischen denen sie innerhalb eines Gesprächs mehrmals „switchen“ müssen.

Weiterlesen ...