Unter dem Motto "Digitale Bildung für alle!" startete im Herbst 2016 die Initiative eEducation Austria des Bundesministeriums für Bildung. Diese Initiative entstand aus dem Zusammenschluss aller Projekte, die bis dahin im Bereich eLearning an Österreichs Schulen vorhanden waren. eEducation Austria verfolgt das Ziel, digitale und informatische Kompetenzen in alle Klassenzimmer Österreichs zu tragen.

Unsere Schülerinnen und Schüler wachsen mit den neuen Medien auf und benutzen diese täglich. Mit dieser Initiative des Bundesministeriums für Bildung soll der Erwerb der notwendigen Kompetenzen gefördert werden, die es den Jugendlichen ermöglicht Technologien bewusst und produktiv für ihre eigene Weiterentwicklung einzusetzen.

Schulen, die die Wichtigkeit dieses Themas erkannt haben und dafür sorgen wollen, dass ihre Schülerinnen und Schüler wie auch ihre Lehrkräfte "digi-fit" werden und den Schulstandort dadurch aufwerten, können Teil dieses Netzwerkes werden.

Als zertifizierte eLSA-Schule (eLearning im Schulalltag) wurde unsere Schule am 25. November 2016 im Rahmen der eEducation Fachtagung in Linz durch AL Mag. Martin Bauer, MSc. (Bundesministerium für Bildung, Abteilung II/8 - IT-Didaktik und digitale Medien) und Mag. Andreas Riepl (Bundes- und Koordinationszentrum eEducation Austria) offiziell als Expert Schule in das eEducation Austria Netzwerk aufgenommen.

Damit wir die Bezeichnung Expert Schule auch weiterhin führen dürfen, müssen wir unsere eLearning-Aktivitäten dokumentieren und beim Bundeszentrum eEducation Austria einreichen. Werden diese genehmigt, so erhalten wir dafür Punkte und einen Leistungsnachweis, sogenannte Badges. Eine Schule unserer Größe muss jedes Jahr Badges im Wert von 150 Punkten vorweisen können, um den Expert Status zu halten. Erfreulicherweise hatte das BG/BRG Gleisdorf im Schuljahr 2016/17 bereits zu Beginn des 2. Semesters 100% der erforderlichen Punkte erreicht! Somit ist der Expert Status für das Schuljahr 2017/18 bereits gesichert.

Nachdem wir das erste und zweite Expert-Jahr so erfolgreich abgeschlossen haben, sammelt das eLearning-Team mit Juliane Braunstein, Sandra Janisch, Bernadette Wilhelm und Thomas Zoller  wieder eifrig Ideen für das nächste - in puncto eEducation hoffentlich genauso erfolgreiche – Schuljahr und arbeitet voller Elan an deren Umsetzung.

Unter dem Motto "Digitale Bildung für alle!" startete im Herbst 2016 die Initiative eEducation Austria des Bundesministeriums für Bildung. Diese Initiative entstand aus dem Zusammenschluss aller Projekte, die bis dahin im Bereich eLearning an Österreichs Schulen vorhanden waren. eEducation Austria verfolgt das Ziel, digitale und informatische Kompetenzen in alle Klassenzimmer Österreichs zu tragen.

Unsere Schülerinnen und Schüler wachsen mit den neuen Medien auf und benutzen diese täglich. Mit dieser Initiative des Bundesministeriums für Bildung soll der Erwerb der notwendigen Kompetenzen gefördert werden, die es den Jugendlichen ermöglicht Technologien bewusst und produktiv für ihre eigene Weiterentwicklung einzusetzen.

Schulen, die die Wichtigkeit dieses Themas erkannt haben und dafür sorgen wollen, dass ihre Schülerinnen und Schüler wie auch ihre Lehrkräfte "digi-fit" werden und den Schulstandort dadurch aufwerten, können Teil dieses Netzwerkes werden.

Als zertifizierte eLSA-Schule (eLearning im Schulalltag) wurde unsere Schule am 25. November 2016 im Rahmen der eEducation Fachtagung in Linz durch AL Mag. Martin Bauer, MSc. (Bundesministerium für Bildung, Abteilung II/8 - IT-Didaktik und digitale Medien) und Mag. Andreas Riepl (Bundes- und Koordinationszentrum eEducation Austria) offiziell als Expert Schule in das eEducation Austria Netzwerk aufgenommen.

Damit wir die Bezeichnung Expert Schule auch weiterhin führen dürfen, müssen wir unsere eLearning-Aktivitäten dokumentieren und beim Bundeszentrum eEducation Austria einreichen. Werden diese genehmigt, so erhalten wir dafür Punkte und einen Leistungsnachweis, sogenannte Badges. Eine Schule unserer Größe muss jedes Jahr Badges im Wert von 150 Punkten vorweisen können, um den Expert Status zu halten. Erfreulicherweise hatte das BG/BRG Gleisdorf im Schuljahr 2016/17 bereits zu Beginn des 2. Semesters 100% der erforderlichen Punkte erreicht! Somit ist der Expert Status für das Schuljahr 2017/18 bereits gesichert.

Nachdem wir das erste und zweite Expert-Jahr so erfolgreich abgeschlossen haben, sammelt das eLearning-Team mit Juliane Braunstein, Sandra Janisch, Bernadette Wilhelm und Thomas Zoller  wieder eifrig Ideen für das nächste - in puncto eEducation hoffentlich genauso erfolgreiche – Schuljahr und arbeitet voller Elan an deren Umsetzung.

Detaillierte Beschreibung der Badges für das Schuljahr 2018/19

Einsatz digitaler Medien im Unterricht

  • Einsatz von Moodle 3.0 in der gesamten Schule
  • Nutzung von GeoGebra

Sonderbadges

  • Pilotschule "Digitale Grundbildung"

Einsatz innovativer Lerntechnologien

Erwerb digitaler Kompetenzen

  • Maßnahme um Junglehrer/innen im ersten Dienstjahr digital fit zu machen: Einführung in das elektronische Klassenbuch

Schulentwicklung

  • Verankerung von eLearning im Schulprofil
  • eLearning ist Teil des SQA
  • Schulautonomer Informatik-Schwerpunkt mit mit 10 Wochenstunden

Aktive Verbreitung von E-Learning in der Bildungslandschaft

 

 

 

Entwickeln und Erproben von
E-Learning-Szenarien

   

   


Unsere Schule

Oberstufenzweige